Was ist die Wirkung von Tuchmasken? Wie oft sollte man sie sinnvollerweise anwenden? Was sind die Nachteile? Meine ehrliche Meinung über Sheet Masks. Welche Fragen sie aufwerfen und warum ich sie trotzdem mag. Außerdem praktische Tipps für die Auswahl und Links zu wirklich günstigen Bezugsquellen. Lest weiter!

[Eigenkauf, Werbung]

Tuchmasken oder Sheet Masks. Sie sehen wie bunte Fetzen-Überbleibsel einer Kindergeburtstagsparty aus, sind bei näherer Betrachtung gar nicht so günstig und werfen viele Fragen bezüglich Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf. Fakt ist aber auch, dass ich jedes Mal einen deutlichen Unterschied im Zustand meiner Haut sehe, wenn ich mich mal zu einer Woche täglicher Nutzung zusammenreißen kann.

Es ist diese kaum greifbare pralle Qualität der gesunden Haut, die ich dann erlebe. Manche nennen sie auch Glow. Tuchmasken geben dem Gesicht eine extra Portion Feuchtigkeit und wirken ein bisschen wie Permeationsverbesserer (penetration enhancer). Das heißt sie helfen anderen wertvollen vorher aufgetragenen Substanzen aus Seren und Ampoulen besser in die Haut einzudringen.

Wenn ich eine Weile (die auch schon mal paar Monate dauern kann) keine Sheet Masken verwende, sehe ich nicht automatisch schlecht aus. Aber jedes Mal, wenn ich mehrere Tage dran bleibe, merke ich eine Verbesserung des Hautbildes. Meiner Erfahrung nach sind Konsistenz und Disziplin bei Tuchmasken der Schlüssel zum Erfolg. Ab und zu eine Maske aufzulegen bringt mir gar nichts (außer Feuchtigkeit «hier und jetzt», aber dieser Effekt ist sehr kurzlebig und nach einer Stunde nicht mehr zu erkennen). Damit ich den Unterschied sehe, muss ich die Masken täglich benutzten.

Eine Empfehlung für etwas auszusprechen, was so viele Fragezeichen aufwirft, ist schwierig. So eine Anwendung ist zeitaufwendig. Man kann die Zeit mit der Maske auf dem Gesicht zwar produktiv nutzen (außer Essen, Trinken und Sprechen geht alles, ich lese dann meistens), aber es sind trotzdem 30 – 40 Minuten bescheuerten Aussehens, die man irgendwie in den Tagesablauf einarbeiten muss.

Lust auf mehr Tipps über die wirklich sinnvolle und wirksame Hautpflege, um die Jugend der Haut zu verlängern? Dann abonniere meinen wöchentlichen Newsletter!

Eine tägliche Nutzung ist auf Dauer ziemlich kostenintensiv. Hierzulande kosten die Masken ab 3€, also muss man pro Woche mit mindestens 21€ und pro Monat mit 84€ rechnen. Das ist durchaus vergleichbar mit Luxushautpflege von La Mer und La Prairie, um nur paar von den bekanntesten Namen zu nennen. Ein Ausweg sind Direktbestellungen aus Korea, der Heimat der Sheet Masks (zum Beispiel auf stylekorean.com*). Was hier mit 3-5€ zu Buche schlägt, kostet dort oft unter 1€. Selbst unter der Berücksichtigung der Versandkosten ist es immer noch günstiger, besonders wenn man eine ganze Ladung auf einmal kauft. Die Nachteile sind die teilweise unkalkulierbaren langen Lieferzeiten und eventueller Aufwand, der entstehen kann, falls die Sendung beim Zoll landet.

Und noch was zum Thema Preis – nach unzähligen Experimenten bin ich zum Schluss gekommen, dass ich für mich keinen Sinn in besonders teuren Tuchmasken sehe. Denn sie funktionieren alle gleich. Ich konnte bis jetzt keine Unterschiede in der Wirkung feststellen. Klar, ein Luxusprodukt genießt man rein psychologisch vielleicht etwas mehr. Und es wäre interessant zu testen, ob bei kontinuierlicher Nutzung von Masken aus dem 20-50€/Stück Segment nicht doch noch andere Effekte zutage kommen. Aber finanziell ist es für mich keine nachhaltige Perspektive, deswegen mache ich mir auch keinen Kopf und kaufe einfach die normalen günstigen Masken. Dafür immer wieder neue, damit es nicht langweilig wird. Denn Hautpflege muss ja auch Spaß machen!

Die Umweltfrage bleibt auch nach wie vor ungelöst. Jede einzelne Tuchmaske ist ein Einwegprodukt und produziert eine Menge Müll, was im Gegensatz zu Klimaschutzzielen steht. Eine mögliche Lösung sind die japanischen Masken, die in 10er oder sogar 30er Packungen kommen (hier gibt es mittlerweile eine koreanische Alternative*). Die Box funktioniert so ähnlich wie die Papiertuchverpackung aus der Drogerie – man zieht die Masken nacheinander aus einem Schlitz heraus. Da entfällt der individuelle Verpackungsmüll. Muss aber zugeben, dass ich diese Art von Masken selber noch nicht ausprobiert habe, denn japanische Kosmetik ist in Deutschland noch komplizierter zu bekommen, als koreanische.

Und trotz all dem schätze ich die Wirkung der Tuchmasken auf meine Haut. Deswegen werde ich sie weiterhin benutzen, obgleich mit etwas schlechtem Gewissen wegen der Umwelt. Andererseits fahre ich kein Auto und esse keine Produkte aus industrieller Tierhaltung, damit gleiche ich so einiges aus, hoffe ich.

Die Serie auf dem Foto kommt von der koreanischen Marke Peripera und heißt Juice Time. Also von Fruchtsäften inspiriert. Die Maskenflüssigkeit enthält tatsächlich einen Extrakt der jeweiligen Frucht, aber in einer so geringen Konzentration, dass man da keine besondere Wirkung zu erwarten hat. Dafür spenden die Masken wie erwartet Feuchtigkeit, riechen fröhlich und nicht zu aufdringlich nach Kindersafttüten und haben einen angenehmen und gut anliegenden sehr feinen Stoff. Was will man von einer günstigen Maske mehr?

Verwendet ihr Tuchmasken? Habt ihr da Favoriten?

Übrigens, falls du dich für wirksame wissenschaftlich begründete Hautpflege und Anti-Aging interessierst, dann abonniere meinen wöchentlichen Newsletter!

Mit dem Stern* markierte Links

nehmen an einem Affiliate-Programm teil. Wenn ihr dem Link folgt und euch dazu entscheidet dort etwas zu kaufen, bedeutet es, dass ich paar Prozent von der Kaufsumme gutgeschrieben bekomme. Für euch ändert sich der Preis nicht, ihr zahlt genauso viel, wie wenn ihr die Webseite selber gefunden hättet. Ich beabsichtige nicht auf diese Weise Geld zu verdienen (es wären sowieso nur Peanuts). Sollte so je etwas zusammenkommen, wird es einfach bei meinem nächsten Einkauf von Kosmetik für den Blog verrechnet. Alle in diesem Post gezeigten Produkte habe ich mit eigenem Geld gekauft. Die Teilnahme am Affiliate-Programm hat keinen Einfluss auf meine Meinung, sie ist unabhängig. Ich bestehe nicht darauf, dass ihr die Affiliate-Links nutzt, aber ihr würdet mir damit eine kleine Freude machen 🙂

Interessantes

Hautpflege

Wenn Händewaschen zum Märchen wird: Daria Soap von Giovanni Sammarco

Klein, fein, riecht fantastisch, macht die Hände sauber und weich, und ist außerdem perfekt als Geschenk einsetzbar. Ich spreche von einer ganz besonderen Seife – Daria Seife von Giovanni Sammarco,…
Favoriten

Unwiderstehliches Leder von Tom Ford: Ombre Leather

Ein Parfüm, von dem ich nicht genug bekommen kann. Ombre Leather von Tom Ford umhüllt mich mit einer rauchigen warmen Wolke aus Gewürzen und weichem Leder. Definitiv ein Winterfavorit. Review…
Leben & Reisen

Vert Malachite von Armani Prive: Weiblichkeit, weiße Blüten und russische Märchen

Ein perfektes Wochenende, Sonne, Energie und gute Laune. Vert Malachite von Armani Prive ist ein idealer Duftbegleiter! Ein weibliches Parfüm, wie es im Buche steht. Review von einem luxuriösen Duft…
Augen
Sommer Makeup: Armani Eye Tint 27 Sunset
Augen
Goldene Funken von Armani Eye Tint 14 Sunrise
Annick Goutal Vanille Exquise
Gourmand
Leichtigkeit und Eleganz: Annick Goutal Vanille Exquise
Anti-Aging
Wirksame Hautpflege der französischen Marke Apot.Care aus dem Reiseset Bon Voyage Travel Kit
Gourmand
Landhausgourmand: Green Wheat & Meadowsweet von Jo Malone London
M Eine Stadt sucht einen Mörder Komische Oper Berlin
Berlin
Böse Theaterwitze und die Uraufführung von M – Eine Stadt sucht einen Mörder in der Komischen Oper Berlin

Leave a Reply

Newsletter

Aboniere Updates über neue Posts und spannende Beauty News!

Archiv

Kategorien

Подпишись на уведомления о новых публикациях!

Еженедельные новости о красивой косметике, открытиях анти-эйдж и нишевой парфюмерии. Будь информированной красавицей!

Abonniere den wöchentlichen Newsletter!

Das Beste aus Skin Care & Beauty, die exklusivsten Nischenparfüms und die spannendsten Entdeckungen, die das Leben schöner machen! (Durch die Eingabe stimmst du der Verarbeitung deiner Daten für den E-mail-Versand zu)