Frühstück: ja oder nein? Verschiedene Experten haben teilweise gegensätzliche Meinungen, die Frage wird oft ideologisch diskutiert. Heute habe ich einen Artikel von Dr. Terry Simpson gelesen, wo er viele Mythen rund um das Thema auseinander nimmt. Er deckt auf, das so manche «Volksweisheit» bezüglich Frühstück ein Ergebnis jahrzehntelanger zielgerichteter Marketingkampagnen der Lebensmittelhersteller ist. Außerdem erzählt er, welche Konsequenzen das Nicht-/Frühstücken für die Gesundheit hat. Neugierig? Lest weiter!

Fun fact: wusstet ihr, das Dr. Kellogg (wessen Name die Hälfte aller Kartons mit Frühstückszerealien weltweit ziert) die Frühstücks-Cornflakes als eine effektive Morgenmahlzeit zur Unterdrückung von Masturbation erfand, weil er selber ein überzeugter Sieben-Tags-Adventist war und fest daran glaubte, dass körperliche Gelüste, insbesondere sexueller Art, ausgerottet gehören? Er ging auch persönlich mit gutem Beispiel voran und vollzog nie seine Ehe. Ich wette, dass ihr nun Frühstückszerealien nie wieder mit den gleichen Augen sehen werdet, vor allem die Jungs unter euch!

Der Artikel von Dr. Simpson ist voll mit solchen Anekdoten. Man erfährt zum Beispiel auch, dass Bacon und Eier in ihrer Rolle als Morgengerichte zur Steigerung der Umsätze der US-Viehhalter erfunden wurden. Terry, der Autor, ist ein praktizierender Magen-Darm Chirurg aus den USA. Er hat sich auf Magenverkleinerung-OPs bei extrem übergewichtigen Patienten spezialisiert. Außerdem ist er ein leidenschaftlicher Hobbykoch und nimmt sich in seinem Blog Ernährungsmythen vor, die er aus wissenschaftlicher und medizinischer Sicht analysiert. Durchaus lesenswert!

Zurück zum Thema. Was sagt die Medizin, soll man aus gesundheitlicher Sicht morgens frühstücken oder doch nicht? Die Antwort ist, es ist egal. Wenn Frühstück zum gewohnten Morgenritual gehört und Freude macht – super, macht weiter so und genießt es. Wenn ihr morgens aufs Essen lieber verzichtet, macht euch ebenfalls keine Sorgen, auch ihr müsst euch nicht um eure Gesundheit fürchten.

Lust auf mehr Tipps zum Thema Gesundheit? Dann abonniere meinen wöchentlichen Newsletter!

Was man aber garantiert nicht tun sollte, ist sich der Illusion hingeben, dass die Morgenmahlzeit etwas zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit beiträgt oder gar beim Abnehmen hilft (wie die Autoren vieler Diätbücher immer noch behaupten). Es gibt keine Belege dafür, dass frühstückende Menschen im Vergleicht zu denen, die den Tag nicht mit Essen anfangen, mehr Energie oder besseren Stoffwechsel haben, gesünder oder erfolgreicher beim Gewichtsmanagement sind.

Es gibt sogar Hinweise darauf, dass die Frühstücksfraktion durch diese zusätzliche Mahlzeit täglich mehr Kalorien zu sich nimmt und daher, sollte es ihr Ziel sein, mehr Schwierigkeiten damit hat, abzunehmen.

Ich esse normalerweise nicht vor 15-17 Uhr. Nicht aus Überzeugung oder als Strategie, sondern weil ich bis dahin einfach keinen Hunger verspüre. Es erscheint mir in dieser Frage wichtig, auf meinen Körper und nicht auf die Uhr zu hören. Meine Eltern, die in der Frühstückstradition aufgewachsen sind und an die Notwendigkeit der morgendlichen Stärkung glauben, befürchten, dass ich damit meine Gesundheit aufs Spiel setze. Nun kann ich sie noch mal offiziell beruhigen und auf diesen Artikel verweisen.

Und was ist mit euch? Team Frühstück oder Liga der Frühstücksverweigerer?

Übrigens, falls du Lust auf mehr News und Tipps zum Thema Schönheit und Wohlbefinden hast, dann abonniere meinen wöchentlichen Newsletter!

Interessantes

Bücher

Männer sind dumm und lieben große Brüste: ein Buch über plastische Chirurgie von der Frau, die alle OPs selber ausprobierte

Hinter dem provokanten Titel «Men Are Stupid and They Like Big Boobs» verbirgt sich ein Buch über plastische Chirurgie von der Frau, die alle OPs selber erlebt hatte – dem…
Ernährung

Urmacarons aus Biarritz: Macarons Maison Adam

Wer liebt sie nicht, die zarten bunten Macarons, die auf der Zunge schmelzen? Aber als sie erfunden wurden, sahen sie noch ganz anders aus. Wer heute diese ursprüngliche Variante probieren…
Artistic

Zeitreise in die wilden Zwanziger mit Californian Poppy von Atkinsons

Vor Kurzem lernte ich die Parfümmarke Atkinsons kennen. Ein britisches Haus mit Stolz und Tradition, welche schon über 200 Jahre alt ist. Gegründet wurde es 1799. Heute nennen sie sich…
Blumig
Duftkaleidoskop: Florabellio von Diptyque
Marvis Toothpaste
Körperpflege
Marvis: viel Hype oder wirklich gute Zahnpasta?
Leben & Reisen
Russische Gastfreundschaft: was erwartet einen Gast in Russland
Artistic
Die Schönheit des trüben Wassers: Eau Trouble von Brecourt Paris
Boy Chanel Les Exclusifs perfume fragrance duft парфюм niche parfum
Frisch
Boy, Chanel & Valentine
Lippen
Die kleinen Boys von Tom Ford: Eric

Leave a Reply

Newsletter

Aboniere Updates über neue Posts und spannende Beauty News!

Archiv

Kategorien

Подпишись на уведомления о новых публикациях!

Еженедельные новости о красивой косметике, открытиях анти-эйдж и нишевой парфюмерии. Будь информированной красавицей!

Abonniere den wöchentlichen Newsletter!

Das Beste aus Skin Care & Beauty, die exklusivsten Nischenparfüms und die spannendsten Entdeckungen, die das Leben schöner machen! (Durch die Eingabe stimmst du der Verarbeitung deiner Daten für den E-mail-Versand zu)