Wild Flowers & Weeds heißt die neue limitierte Frühlingskollektion von Jo Malone London. Sie beinhaltet fünf Parfüms – Cade & Cedarwood, Hemlock & Bergamot, Nettle & Wild Achillea, Willow & Amber und Lupin & Patchouli. Ich habe sie alle bereits getestet, die Flakons sind so zauberhaft wie die Düfte. Und damit euch die Auswahl leichter fällt, ist hier mein ausführliches Review von der kompletten neuen Cologne Serie. Liest weiter!

[Eigenkauf, Werbung]

Der Frühling ist da. Woran erkennt man das? Auch wenn das Wetter draußen noch unbeständig ist, gibt es ein sicheres Zeichen für den Wechsel der Jahreszeiten – die neue limitierte Jo Malone London Kollektion schmückt die Schaufenster! Dieses Jahr heißt sie Wild Flowers & Weeds und ist den Underdogs der Pflanzenwelt gewidmet – den Kräutern, Blumen und Gewächsen, die wir viel zu oft übersehen, weil sie nicht in den geordneten Garten passen, sondern sich eigensinnig als Unkraut ihren Weg bahnen.

Die Parfümeure Yann Vasnier (der für die beiden English Oak Colognes verantortlich ist) und Louise Turner vergaben die Hauptrollen an Pflanzen, die man in Parfüms selten antrifft. Heraus kamen fünf sehr ruhige poetische Düfte, die unseren Blick auf die alltägliche Schönheit der Natur vor der Haustür richten, statt in exotische ferne Länder zu entführen. Jo Malone London schaffen es immer wieder das typisch Englische in den limitierten 30 ml Editionen einzufangen, ohne sich zu wiederholen (was bei einer so großen Zahl der Releases bewundernswert ist).

Die Wild Flowers & Weeds Collection wird niemanden ins Staunen versetzen. Dafür sind die Colognes viel zu dezent und understatet. Wer das Bombastische sucht, wird hier nicht fündig. Stattdessen verfügen die fünf Kreationen über viel entspannten Charme und frühlingshafte Leichtigkeit. Perfekt, um das anstehende Erwachen der Natur aus dem Winterschlaf zu begleiten.

o Malone Wild Flowers & Weeds Hemlock Bergamot Cade Cedarwood Nettle Wild Achillea Willow Amber Lupin Patchouli perfume niche fragrance parfüm duft парфюмAus dem Quintett habe ein Duo bereits gekauftCade & Cedarwood und Hemlock & Bergamot (die Auswahl fiel mir wirklich nicht leicht, jedes Parfüm ist auf eigene Art bezaubernd). Doch auch die anderen drei – Nettle & Wild Achillea, Willow & Amber und Lupin & Patchouli habe ich schon paar Tage lang getragen und kann jetzt meine Meinung über die komplette Wild Flowers & Weeds Collection mit euch teilen.

Lust auf mehr News und Reviews der besten Nischenparfüms? Dann abonniere meinen wöchentlichen Newsletter!

Doch bevor wir anfangen, noch paar Worte über Design und Verpackung. Diesmal haben Jo Malone sich selber übertroffen. Die Flakons sehen hinreißend aus. Die auf alle vier Seiten aufgedruckten Motive von Pflanzenzeichnungen sind so fein und detailreich, dass man kaum den Blick von ihnen losreißen kann. Dazu kommen die wunderschönen Geschenkschachteln, die man beim Kauf von zwei oder fünf Flakons bekommt. Sie sind aus Blech (also ziemlich praktisch), kommen in drei Farben (blau, grün und schwarz) und sind mit denselben Pflanzenzeichnungen verziert, die man auch auf dem Glas der Fläschchen findet. Ich habe die schwarze Variante gewählt und werde sie als Teedose verwenden. Das i-Tüpfelchen sind die farblich passenden Bänder und Medaillons mit Blumenprint, mit welchen die Schleife auf der Tragetasche gebunden wird. Das Design ist schön bis aufs letzte Detail. Aber zurück zu den Düften.

Cade & Cedarwood Cologne

(Stech-Wacholder & Zedernholz)

Cade & Cedarwood ist ein leichtes holziges Parfüm mit der aromatischen Würze von Wacholder und Labdanum. Wacholder hat viele Seiten, unter anderem ist er für das charakteristische Aroma von Gin verantwortlich. Ich mag die hochprozentigen Noten in Parfüms sehr, aber hier zeigen sich diese Eigenschaften der Pflanze nur für einen kurzen Augenblick, danach übernehmen die rauchigen Aspekte mit fast schon ledrigen Untertönen.

Labdanum Harz und seine an Amber und einen Hauch Vanille erinnernden Facetten sorgen dafür, dass der Duft trotz Rauch und Holz abgerundet und recht mild daher kommt. Wenn man bis jetzt vor holzigen Parfüms wegen ihrer schweren Dichte zurückgeschreckt hat, wird man an Cade & Cedarwood viel Freude haben. Es hat keine Genderzugehörigkeit, ist tragbar für alle Geschlechter.

In der Beschreibung auf der offiziellen Seite ist von glühender Kohle auf einem Holzofen die Rede. Ich stimme dem zu, nur geht es für mich eher um ein Waldlagerfeuer unter freiem Himmel, Zelten in einer warmen Sommernacht. Das Feuer verglüht, man liegt daneben und schaut sich die Sterne an. Das hat etwas auf eine sehr einfache Art Romantisches.

Hemlock & Bergamot Cologne

(gefleckter Schierling & Bergamotte)

Ein interessantes Konzept! Wie oft darf schon ein giftiges Unkraut Star in einem Parfüm sein? Die meisten von euch haben Schierling schon sehr oft gesehen, auch wenn der Name nicht immer im Kopf ist. Für Gartenbesitzer ist er eine echte Plage, wächst und vermehrt sich sehr schnell. Dabei sind alle Teile der Pflanze so giftig, dass man sie nicht mal mit den bloßen Händen anfassen sollte, geschweige denn essen. Das ist auch vermutlich der Grund, warum die wenigsten wirklich wissen, wie Schierling riecht. Ich habe, zum Beispiel, keine Ahnung. Denn am besten bringt man seine Schleimhäute nicht in die Nähe dieses durchaus dekorativen Gewächses.

Historisch gesehen hat der gefleckte Schierling eine bedeutende und etwas gruselige Spur hinterlassen. Er war das offizielle Gift der Athener für die gerichtlich verordneten Hinrichtungen. Der Begriff Schierlingsbecher ist für immer in die Geschichte eingegangen, nachdem der berühmte griechische Philosoph Sokrates durch ihn seinen Tod gefunden hatte. Er trank das Wasser mit Schierlingspulver aus dem besagten Becher im Beisein seiner Freunde und Schüler, die über die fortschreitende Lähmung seines Körpers und der Atemwege Berichte für die Nachwelt hinterließen.

Nach so einer Vorgeschichte war ich neugierig, aber auch etwas unsicher bei der ersten Begegnung mit Hemlock & Bergamot. Doch die Parfümeure ließen sich eher von dem filigranen und zarten Äußeren der Pflanze als von ihrer Giftigkeit inspirieren. Der schöne Schierling wird in der Komposition durch Mimosen- und Akaziennoten wiedergegeben, sie verleihen dem Parfüm sonnig-fröhlichen und leicht floralen Charakter. Wie die hauchzarten weißen Blütenblätter, die im Frühling die Erde unter Obstbäumen bedecken, ist die Komposition unbeschwert und grazil.

Genau wie die ersten Wochen nach dem Winter, in denen die Luft mit freudiger jugendlicher Energie durchtränkt ist, ist auch Hemlock & Bergamot eine kurzlebige Angelegenheit. Frische der Bergamotte, pudrige Elemente und wie ein Aquarell sich über alles legender Moschus runden den Duft ab, machen ihn frisch, zart und sehr leichtfüßig. Er ist perfekt um morgens gut gelaunt in den Tag zu starten. Schon am Mittag wird man das Aroma nur noch sehr schwach wahrnehmen können, es wandelt sich zu einem allgemeinen Empfinden der Frische auf der Haut.

Jo Malone sind gut darin, Stimmungen einzufangen, die bekanntlich sehr unbeständig sind. Hemlock & Bergamot ist so ein Stimmungsduft, hellt die Laune auf und verschwindet wieder, sobald die nächste Phase des Tages ansteht.

Nettle & Wild Achillea Cologne

(Brennnessel & gemeine Schafgarbe)

Dies ist der zweite luftig-leichte-Moschusduft mit der zarten floralen Frische in der Kollektion. Für mich hat er Parallelen zu Hemlock & Bergamot. Beide verkörpern die Stimmung der aus dem Schlaf erwachenden Natur, die ersten zarten Blüten des Frühlings. Doch wo Hemlock & Bergamot mit den gelben Akkorden der sonnigen Mimose auf sich aufmerksam macht, verhält sich Nettle & Wild Achillea ruhiger und dezenter.

Von der gemeinen Schafgarbe hat das Parfüm die florale Aura der kleinen weißen Blütenblätter, die irgendwo in der Ferne die Erde unter den Obstbäumen wie Schnee bedecken. Die Nessel, deren Stechen ich aus meiner Kindheit nur allzu gut kenne, merke ich hier nicht. Es war die Intention der Autoren ihren herben kräuterigen Biss im Parfüm wiederzugeben, aber für mich gibt es in diesem Cologne nur einen minimalen Hauch von nicht genau identifizierbaren grünen Kräutern, nicht mehr.

Was ich dagegen sehr wohl wahrnehme, ist Moschus und das Empfinden der Sauberkeit, das er erzeugt. Es gibt animalische wilde Moschusarten, die auf der Haut zu unerwarteten und bei mir nicht immer willkommenen Ausbrüchen führen können. Der Moschus in Nettle & Wild Achillea ist dagegen von der saubersten, zartesten und luftig-frischen Art. So clean der Duft auch ist, er kommt warm und ansprechend daher. Dafür sorgt die Basis aus Vetiver.

Insgesamt würde ich sagen, dass Nettle & Wild Achillea perfekt für alle ist, die einfach das Gefühl der Frische erleben möchten und nicht so sehr darauf aus sind, nach Parfüm zu riechen. Man braucht nicht immer ausdrucksstarke Signature Scents, die den Raum füllen und Menschen nach einem umdrehen lassen. Eine leise, positiv geladene einnehmende Frische auf der Haut ist manchmal genau das Richtige. Das macht diesen Duft auch zu dem idealen Geschenk für alle, deren Duftvorlieben man nicht genau kennt. Das Cologne ist super einfach zu tragen, man kann es praktisch nicht überdosieren, der Flakon sieht fantastisch aus und der Klarheit und Leichtigkeit der Aromakomposition kann jeder etwas abgewinnen.

Willow & Amber Cologne

(Silber-Weide & Ambra)

Willow & Amber ist der holzigste Duft der Kollektion. Cade & Cedarwood geht im Vergleich mehr in die Gourmandrichtung (ohne dort vollständig anzukommen, wohl bemerkt). Willow & Amber bleibt bis zum Schluss dem Holz gewidmet und ist für mich deswegen der maskulinste der fünf Unisexparfüms.

Doch wie die gesamte Wild Flowers & Weeds Collection, ist auch diese Kreation eher ein halbtransparenter Schleier, der uns die Welt wie durch einen Blur-Filter sehen lässt, als ein dicker Duftteppich in dem man für Stunden versinkt. Die Weide diente wegen ihrer sanften wogenden Bewegungen und der Nähe zu klarem Wasser als Inspiration. Ich habe keine genaue Vorstellung darüber, wie Weide riecht, aber das Parfümeurenduo hat hier eindeutig weiche, nicht allzu herbe Holznoten verwendet. Für den etwas ernsteren Charakter sorgt außerdem rosa Pfeffer, der Ambra und Vetiver nicht ins Süßliche abgleiten lässt.

Bei holzigen Düften denkt man oft automatisch an orientalisch anmutende Kompositionen mit ihrem kräftigen dunklen Eindruck. Willow & Amber folgt hingegen der Tradition der klaren frischen und ein bisschen würzigen englischen Colognes. Jo Malone sind eben very British.

Lupin & Patchouli Cologne

In der Wild Flowers & Weeds Kollektion ist Lupin & Patchouli der Duft mit den kräftigsten leuchtenden Farben, und zwar nicht nur auf dem Flakon. Soweit ich weiß, haben die Lupinen keinen ausgeprägten Eigengeruch. Das letzte Mal kam ich mit ihnen vergangenes Jahr in Island in Kontakt. Dort gibt es in manchen Regionen riesige unglaublich schöne Lupinenfelder soweit das Auge reicht. Doch in der Luft spürt man von dem violetten Farbenmeer nichts, auch nicht, wenn man sich in seine Mitte zum Fotografieren begibt.

Für die Parfümeure diente die Blume deswegen vor allem wegen ihrer kräftigen energiegeladenen Farben als Ausgangspunkt. Sie gaben diese mithilfe von einem lauten grün-floralem Akkord mit einem Spritzer Mandarine wieder. Beim Einatmen hat man sofort eine Farbexplosion vor Augen, deren Intensität durch aromatisches Patschuli verstärkt wird.

Diese Intensität nimmt recht schnell ab, was bleibt ist ein bezauberndes Rosenparfüm auf leichter Patschulibasis. Die Rose in Lupin & Patchouli kommt übrigens nicht aus einem Gewächshaus, sie hat keinen meterlangen Stiel und duftet nicht elegant aber etwas künstlich nach teuren Ispahan-Macarons aus Paris, wie es viele Rosen in Massenparfüms tun. Es ist eine Wildrose. Die Blüten weniger spektakulär als bei den hochgezüchteten Verwandten, dafür riecht sie stärker und viel natürlicher.

Parfümrosen können manchmal einen sehr erwachsenen Eindruck machen, Paar Spritzer und man fühlt sich wie eine Dame unbestimmten Alters. Bei diesem Cologne ist Rose frisch und klar wie die Jugend, man läuft keine Gefahr, als eine alte Tante wahrgenommen zu werden.

Das Parfüm ist nicht komplex, nach den ersten Minuten ist es wirklich nur Rose und ein bisschen Patschuli. Doch es ist sehr charmant und im besten Sinne des Wortes angenehm. Dank der unbeschwerten jugendlichen Rose auch das weiblichste der fünf.

Aus irgendeinem Grund ist die Kollektion zum Zeitpunkt des Schreibens auf der offiziellen Jo Malone Webseite für Deutschland noch nicht online. Da werde ich wohl nachträglich Links setzten müssen. Jedoch kann man sie auf der internationalen Seite schon mal anschauen und in den deutschsprachigen Ländern in den Boutiquen selber erleben und erwerben. Meine Lieblingsboutique ist die in der Rosenthaler Straße am Hackeschen Markt in Berlin, aber die schönen neuen Flakons gibt es auch an allen Countern in großen Kaufhäusern.

Welchen der fünf Parfüms aus der Wild Flowers & Weeds Serie wollt ihr nun als Erstes ausprobieren?

Übrigens, falls du Lust auf mehr News und Reviews der schönsten und ausgefallendsten Nischenparfüms hast, dann abonniere meinen wöchentlichen Newsletter!

Jo Malone Wild Flowers & Weeds Hemlock Bergamot Cade Cedarwood perfume niche fragrance parfüm duft парфюм

Interessantes

Make-Up

Ist die Ära von Instagram-Make-up zu Ende?

Gestern hörte ich einen Podcast zum Thema Beauty, wo die Sprecher sich einig waren, dass das sogenannte Insta-Make-up out ist. Interessant waren auch die Beobachtungen der Beauty-Insider über die Hintergründe…
Favoriten

Gourmand Nischenduft von einem renommierten Cognac Hersteller Frapin Terre de Sarment

Über einen meiner Lieblingsdüfte der letzen Monate - das Gourmand-Pafrüm von Frapin Terre de Sarment. Eine Komposition, die das uralte Cognac-Haus würdig repräsentiert. (mehr …)
Anti-Aging

Naturkosmetik: warum ich keine natürliche Gesichtspflege verwende

Zweiter Post aus der Reihe über Naturkosmetik. Ich teile die allgemeine Begeisterung für natürliche Hautpflege nicht. Hier erzähle ich über die Fragen der Wirksamkeit und Sicherheit, und warum ich in…
Artistic
Haute Couture Parfüms: Nischendüfte von Extrait D’Atelier
Leben & Reisen
Meine Weihnachten
M Eine Stadt sucht einen Mörder Komische Oper Berlin
Berlin
Böse Theaterwitze und die Uraufführung von M – Eine Stadt sucht einen Mörder in der Komischen Oper Berlin
Make-Up
Das fast perfekte Rouge von Hourglass
Feuchtigkeit
Rosenerfrischung für die Haut: Mario Badescu Facial Spray with Aloe, Herbs and Rosewater
Hautpflege
MakeUp Eraser: lohnt sich die Investition?

Leave a Reply

Newsletter

Aboniere Updates über neue Posts und spannende Beauty News!

Archiv

Kategorien

Подпишись на уведомления о новых публикациях!

Еженедельные новости о красивой косметике, открытиях анти-эйдж и нишевой парфюмерии. Будь информированной красавицей!

Abonniere den wöchentlichen Newsletter!

Das Beste aus Skin Care & Beauty, die exklusivsten Nischenparfüms und die spannendsten Entdeckungen, die das Leben schöner machen!