Auf der Nischenparfümausstellung Pitti Fragranze in Florenz gab es viel Interessantes. Aber manche Meetings sind wegen inspirierender Menschen und ihrer Ideen besonders in Erinnerung geblieben. Extrait D’Atelier ist genau so ein Fall. Bezaubernde Gründerin der Marke Chiara Ronzani hat eine Duftkollektion kreiert, die der Handwerkskunst, Schönheit und echter Individualität gewidmet ist. Maitre Ceramiste, Maitre Chausseur, Maitre Couturier und Maitre Joaillier erzählen Geschichten von Berufen, die Meisterwerke der Mode erschaffen. Review von Parfüms eines spannenden neuen Nischenparfümhauses.

[PR Sample, Werbung]

Stories der meisten Parfümmarken handeln von Reisen in ferne Länder, seltenen Blumen, exotischen Harzen und Gewürzen oder den Kindheits- und Jugenderinnerungen ihrer Autoren. Dagegen ist nichts einzuwenden. Nur sind solche Geschichten wegen steigender Konkurrenz auf dem vollen Markt nicht mehr sehr originell. Umso erfrischender ist es, einen Menschen mit einer neuen, einfachen und daher genialen Idee zu treffen – Parfüms den Kunsthandwerksberufen zu widmen!

*

Gründerin von Extrait D’Atelier Chiara Ronzani *

Bevor sie ihre eigene Parfümlinie ins Leben rief, hat Chiara Ronzani viele Jahre in der Modebranche gearbeitet. In einer Welt, wo Meister ihres Fachs tragbare Schönheit kreieren, die wir alle auf den roten Teppichen und Catwalks bewundern. Was an Stars und Models so mühelos aussieht, ist eigentlich das Ergebnis langjähriger Erfahrung und sorgfältiger Arbeit von ganzen Teams und nicht nur das Produkt flüchtiger Inspiration eines Designers. An der Umsetzung der Ideen aus den Skizzen arbeiten talentierte Hände von sehr vielen Menschen unterschiedlicher Berufe.

Übrigens, wenn du an Reviews und News über die besten, exklusivsten und außergewöhnlichen Nischenparfüms interessiert bist, dann abonniere meinen wöchentlichen Newsletter!

In den Zeiten von Fast Fashion und Konsumgütern aus anonymer Massenproduktion sind von echten Menschen von Hand gefertigte Gegenstände etwas Seltenes und Kostbares. Chiara entschied sich, diese verborgene Welt von Haute Couture und ihre Energie in außergewöhnlichen Nischenparfüms wieder zu geben. Die Düfte von Extrait D’Atelier sind eine Ode an Handarbeit und Individualität, an die Ateliers, wo Schönheit entsteht. Es geht dabei um echte Meister, die die Grenzen von Kunst und Handwerk überschreiten, um Schätze nicht fürs Museum, sondern für das reale Leben zu schaffen. Die Gründerin hat noch viele Ideen für zukünftige Parfüms, bis jetzt sind vier erschienen – Maitre Couturier, Maitre Chausseur, Maitre Joaillier und Maitre Ceramiste.

Maitre Couturier

Geschichte über Stoffe, Bügeleisendampf, Nähmaschinen, alte Holztische, Scheren, Stecknadeln und das Licht, welches durch die riesigen Fenster die Atelierräume durchflutet, wo wohlhabende Kundinnen ihre Couture-Roben anprobieren.

Der Duft ist warm, ruhig und fast intim. Hält lange, aber ohne intensiven Duftschweif. Ich denke dabei an einen Lagerraum, wo Rollen von kostbaren Stoffen aufbewahrt und auf großen Holztischen geschnitten werden. Maitre Couturier hat etwas pudriges und aromatisches, wie Echo eines sehr schönen weiblichen Parfüms, das sich in einem Cashmereschal festgesetzt hat. Gemütliche Komposition mit einer besonderen Note von Lorbeeren. Sie halten den Duft auf dem Boden, so wird er nicht zu luftig.

Ich würde Couturier tagsüber auftragen. Mit seinem Mix aus Aldehyden, Würze und Aromen von Lorbeer und Lavendel gibt er den pudrigen Eindruck von neuen gerade mit Dampf gebügelten Kleidern wieder. Falls ihr die TV-Serie The Collection auf Amazon Prime gesehen habt, könnt ihr euch bestimmt an das Atelier erinnern, wo die Handlung stattfand. Maitre Couturier greift genau diese Atmosphäre auf. (Und falls ihr diese Serie noch nicht kennt und euch für Mode und Paris begeistert, kann ich sie nur empfehlen, mein Review mit der ersten Folge zum Probeschauen findet ihr hier.)

Maitre Chausseur

Metallwerkzeug, gegerbtes Leder, Schuhcreme, Harz, Kartons mit noch nicht fertiggestellten Schuhprototypen. Die Parfümversion des Schuhmacherateliers riecht nach Harz und Gummi, Kleber und Leder, bleibt dabei aber hell und klar. Die meisten Parfüms mit Lederakkorden sind dicht und dunkel, aber hier ist es nicht der Fall. Maitre Chausseur ist transparent und luftig trotz der an sich schweren Noten.

Bei diesem Parfüm denke ich an den Duft der Sauberkeit vom Dampf der chemischen Reinigung, glühendes Metall, warmes Leder, Schuhpolitur, bittere Harze und animalische Basis. Die Atmosphäre einer Schuhwerkstatt ist klar erkennbar, aber die Komposition passt so gut zusammen, dass ich Mühe habe einzelne Komponenten herauszulösen. Klares, ernsthaftes und warmes Unisex Parfüm. Ich kann es mir sehr gut bei Männern vorstellen. Andererseits habe ich einige Freundinnen, die es auch ohne Probleme tragen könnten.

Maitre Joaillier

Luft, Licht, Reflexionen auf Kristallen, Edelmetalle und wunderschöne Schmuckstücke, die man unendlich lang betrachten kann. Für mich ist Maitre Joaillier der Duft des Lichts. Natürlich weiß ich, dass Licht keinen eigenen Geruch hat. Aber wenn es einen hätte, würde er Meister Juwelier bestimmt sehr ähnlich sein.

Die Geschichte über Lichtblicke kommt nicht von ungefähr. Im Parfüm schimmern Aldehyden, Ozon, frische grüne Noten von Gras und Gurke und Metall. Maitre Joaillier ist die olfaktorische Verkörperung vom visuellen Genuss am Spiel des Lichts und Edelsteine.

Der Duft ist kühl, wie die mathematisch präzisen Strukturen der Kristalle von reinen geschliffenen Steinen. Nur sind die Mineralien hier nichts Abstraktes. Sie sind real und befinden sich in Menschenhänden. Moschus und Tannenbalsam geben der Komposition, die sonst zu abgehoben sein könnte, einen irdischen Touch. So liegen die Edelsteine auf einem Stück Cashmere oder Wildleder und warten darauf, in die Fassung eingesetzt zu werden.

Meister Juwelier ist mein persönlicher Favorit der Marke. Hier vereinen sich die abstrakte mathematische Klarheit der Ideen und menschliche Emotionen auf eine sehr beeindruckende Weise. Wunderschöner Duft mit einer tollen Konzeption.

Maitre Ceramiste

Die neuste Erweiterung der Kollektion, ein geniales vielschichtiges Parfüm, in dem Elemente von Erde, Metall, Luft und Wasser miteinander verschmelzen. Ich kann die einzelnen Komponenten hier nicht auseinander dividieren, nehme den Duft nur als Ganzes wahr.

Bei Maitre Ceramiste handelt es sich um Ton und Porzellan, die in den Händen eines Meisters traumhafte Formen annehmen. Mineralischer Staub, trübes Wasser, Wassertropfen auf dem Zementfußboden der Werkstatt, Töpferscheibe und Feuer des Ofens. Es ist nicht einfach den Duft in Worte zu fassen. Er ist weder bitter noch süß, ein bisschen metallisch und mineralisch. Auf den ersten Blick abstrakt, streng und prägnant. Umso sinnlicher und prachtvoller dafür die Basis aus Moschus und Holz.

Hätte ich Maitre Ceramiste in einem Satz beschreiben müssen, würde ich ihn cool, komplex, elegant und einzigartig nennen. Nur eins von den Extrait D’Atelier Parfüms auszuwählen ist schwer. Aber wenn ihr aus irgendwelchen Gründen nur eins probieren könnt, dann empfehle ich dieses. Wobei alle vier Aufmerksamkeit wirklich verdienen.

Die Düfte von Extrait D’Atelier haben die Konzentration Eau de Parfum, halten also ziemlich lange, haben aber eher sanften Duftschweif, versuchen sich nicht vom Weiten anzukündigen. Das sind Nischenparfüms, wie sie sein sollen. Hier gibt es ein einzigartiges Konzept, eine hervorragende Umsetzung, echte Exklusivität (sowohl preislich, als auch was die Verkaufskanäle angeht), einzigartige Handschrift und Düfte, die einige verzaubern und andere in große Verwunderung versetzen werden. Darin liegt der Sinn der Nischenaromen – sie müssen nicht allen zu gefallen versuchen.

Obwohl in der Beschreibungen oft Wörter wie «Metall», «Leder», «Chemie» und «Mineralien» vorkommen, sind die Kompositionen von Extrait D’Atelier weder schwer, noch dunkel. Ganz im Gegenteil, sie zeichnen sich durch transparente Leichtigkeit aus, obwohl die einzelnen Noten mit dichten und etwas düsteren Motiven assoziiert werden. Hier sehe ich das Besondere, den Signature Touch der Marke – komplexe und nicht-parfümartige Erlebnisse zu nehmen (wer würde schon gerne wie der Bewohner einer Schuhwerkstatt riechen?) und aus ihnen angenehme und tragbare Düfte zu entwickeln.

Maitre Couturier, Maitre Chausseur und Maitre Joaillier wurden in Zusammenarbeit mit der Parfümeurin Claudia Scattolini formuliert. An Maitre Ceramiste arbeiteten die Nasen Maurizio Cerizza und Luca Maffei.

Wenn ihr nach ungewöhnlichen, neuen und originellen Ideen bei Parfüms sucht, dann kann ich euch die junge Marke Extrait D’Atelier auf jeden Fall empfehlen. Auf der offiziellen Webseite kann man zum Beispiel ein Sample Set zum Kennenlernen bestellen. Oder nachschauen, ob ein Shop in der Nähe die Marke im Sortiment hat, um alles vor Ort auszuprobieren.

Und was sind eure neusten Parfüm-Entdeckungen?

Übrigens, falls du Lust auf mehr News und Reviews der schönsten und ausgefallendsten Nischenparfüms hast, dann abonniere meinen wöchentlichen Newsletter!

* Die mit dem Stern* markierten Bilder werden mit Einverständnis der Rechteinhaber Extrait D’Atelier und Chiara Ronzani verwendet.

Interessantes

Favoriten

Neu in Deutschland: Plume Impression & Rivalite Imperiale

Ich stelle euch eine in Deutschland neue Nischenparfümmarke Plume Impression und den Duft Rivalite Imperiale vor. Alle Parfüms der Marke sind herausragend und mein heutiger Favorit ist ein Duft zum…
Blumig

Sommer 2018 Highlights bei Jo Malone London: Hot Blossoms Collection

Gestern herrschte in der Berliner Jo Malone London Boutique in der Rosenthaler Straße tropische Stimmung trotz (auch fast schon tropischen) Regens draußen. Grund war die Vorstellung von Sommerdüften aus der…
Leben & Reisen

Warum Russen anders sind: sie haben keine Termine

Russen und Deutsche haben in vielen Dingen ziemlich unterschiedliche Einstellungen zum Leben. Termine sind eins der Dinge, wo die Kulturen sich scheiden. Vielleicht liegt es an der Sprache – im…
Mariage Freres Lily Muguet blue tea blauer tee синий чай oolong улунь
Favoriten
Blauer Teezauber: Lily Muguet von Mariage Freres
Parfüm
Das Beste von Nishane: Parfümfavoriten aus der Türkei
Gourmand
Wie duftet Geborgenheit? Vermutlich wie Oat & Cornflower von Jo Malone London
Bond No. 9 I Love NY for all perfume niche fragrance coffee scent cafe gourmand Parfüm Duft Nischenparfüm нишевый парфюм аромат парфюмерия кофе Kaffee Cafe
Gourmand
Bond No. 9 NY: Massenware oder exklusiver Luxus?
Haare
Haarwachstum mit Perfleor Emulsion 5
Electimuss Black Caviar perfume niche fragrance parfüm Duft Nischenduft Nischenparfum Парфюм
Aquatisch
Black Caviar von Electimuss London: exquisiter Genuss

Leave a Reply

Über mich

Hi! Ich bin Yana und das ist mein Blog über Nischenparfüms und Beauty. Ich freue mich sehr, dass Du hier bist und hoffe, dass Du auf diesen Seiten Inspiration, wunderschöne Düfte und wirksame Beautyprodukte findest!

Newsletter

Los geht's!

Подпишись на уведомления о новых публикациях!

Еженедельные новости о красивой косметике, открытиях анти-эйдж и нишевой парфюмерии. Будь информированной красавицей!

Abonniere den wöchentlichen Newsletter!

Das Beste aus Skin Care & Beauty, die exklusivsten Nischenparfüms und die spannendsten Entdeckungen, die das Leben schöner machen! (Durch die Eingabe stimmst du der Verarbeitung deiner Daten für den E-mail-Versand zu)

Subscribe to my weekly newsletter!

Get the latest news about the best niche perfumes, skin care that works and discoveries that make life better! (By submitting you agree to processing of your email address for newsletter purposes)