Zweiter Post aus der Reihe über Naturkosmetik. Ich teile die allgemeine Begeisterung für natürliche Hautpflege nicht. Hier erzähle ich über die Fragen der Wirksamkeit und Sicherheit, und warum ich in beiden Fällen zur konventionellen Cremes und Seren greife.

Wirksamkeit

Im ersten Post der Blogreihe über Naturkosmetik habe ich erklärt, warum es gar nicht einfach ist, den Pflanzen ihre wertvollen Wirkstoffe zu entlocken.

Deswegen gehen viele Hersteller von Naturkosmetik (besonders von der günstigen Variante) einen anderen Weg. Man verarbeitet die Rohstoffe minimal, um die maximale Natürlichkeit zu bewahren. Die Logik ist die, dass die Mutter Natur eh viel klüger als wir ist. Sie habe den Apfel/die Rose/die Möhre bereits mit allem, was man braucht, in ausreichender Menge versorgt. Man muss nur ein Extrakt daraus machen und los geht’s!

Tree leaves green Baumblätter grün зелень листья природа nature Natur

Leider kann die menschliche Haut den grünen Blättern nichts abgewinnen

Ich muss euch enttäuschen. Die Haut ist nicht in der Lage die Pflanzen in unverarbeiteten Form zu nutzen. Wenn man die Erdbeere essen und so ihre gesunden Nährstoffe aufnehmen kann, heißt es nicht automatisch, dass derselbe Effekt auftritt, wenn man diese Erdbeere sich ins Gesicht schmiert.

Im Magen-Darm-Trakt sind Milliarden von unterschiedlichen Bakterien und Enzymen in einer sehr sauren Umgebung für die Freisetzung von wichtigen Nährstoffen verantwortlich. Das Mikrobiom der Haut ist um Größenordnungen ärmer und der pH-Wert der Hautoberfläche ist bei weitem nicht so aggressiv, wie im Verdauungstrakt. Der beste Beweis – um Nährstoffe aufzunehmen, essen wir die Lebensmittel und verschmieren sie nicht auf dem Körper. Aufnahme über die Haut funktioniert einfach nicht im signifikanten Umfang.

Was passiert also, wenn ein an nützlichen Vitaminen reiches natürliches Pflanzenextrakt auf die Haut aufgetragen wird? Es passiert ziemlich genau nichts! Die feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe des Pflegemittels tun ihre Arbeit, aber alle in den Extrakten eingeschlossene Wirkstoffe liegen wie Ballast auf der Oberfläche, bis sie abgewaschen werden.

Nature natur природа Tree leaves green Baumblätter grün зелень листья

Bei der Haut treffen die Pflanzenextrakte auf eine Mauer

Kann man die Haut auf diese Weise pflegen? Klar, warum nicht! Sie wird auf jeden Fall mit Feuchtigkeit versorgt werden. Ist diese Pflege wirksam, wenn es um die Verlangsamung der Hautalterung geht? Nein, ist sie nicht. So gesehen ist es herausgeschmissenes Geld.

Übrigens, falls du dich für wirksame wissenschaftlich begründete Hautpflege und Anti-Aging interessierst, dann abonniere meinen wöchentlichen Newsletter!

Naturkosmetik, die theoretisch dazu imstande ist, etwas außer reiner Feuchtigkeitsversorgung zu machen, existiert. Aber sie ist wesentlich teurer, weil man viel größere Anstrengungen für ihre Herstellung unternehmen muss (siehe den ersten Post der Blogreihe). Und alles, was man einigermaßen günstig kaufen kann (zum Beispiel in der Drogerie oder im Bioladen) ist für Anti-Aging ziemlich sinnlos. Die Mittel werden entweder nicht wirklich natürlich oder nicht wirklich wirksam sein.

Sicherheit

Aus irgendeinem Grund sind die Fans von Naturkosmetik davon überzeugt, dass sie sie vor den Gefahren der Allergien, gereizter Haut und Kontamination des Körpers mit Chemie bewahrt. Wer auch immer diesen Mythos verbreitet hat, ist ein böser Mensch ohne Gewissen.

Nature natur природа flower Blume цветы leaves green Baumblätter grün зелень листья

Die Herstellung von Kosmetik ist streng reguliert und sicher

Industrielle Kosmetikherstellung in westlichen Ländern ist von so vielen Gesetzen, Vorschriften und Kontrollen geregelt, dass man sich überhaupt keine Sorgen um die Sicherheit der resultierenden Mittel zu machen braucht. Sie werden keine schädlichen Stoffe in Konzentrationen enthalten, die von Bedeutung sind. Und Spuren gibt es überall und von allem. Wir atmen sie ein, essen sie, wenn wir in den Bioapfel hineinbeißen und trinken sie mit dem Lieblingskaffee.

Aber die Dosis macht das Gift. Auch am Wasser kann man sterben, wenn man zehn Liter auf einmal trinkt. Unser Körper ist bestens dafür ausgerüstet, mit kleinen Mengen von fast allem fertig zu werden. Alles überschüssige wird über die Leber und die Nieren ausgeschieden.

Das ist, was die konventionelle «chemische» Kosmetik angeht. Wenn selbst sie nicht gefährlich ist, dann muss die Naturkosmetik doch der Inbegriff der Reinheit und Sicherheit darstellen. Mitnichten! Und dafür gibt es objektive Gründe.

Allergie

Die natürlichen Rohstoffe an sich sind oft giftig. Man darf nicht vergessen, dass Pflanzen ihre Zusammensetzung auch für die Abwehr der Schädlinge nutzen. Also sind die Extrakte von Anfang an toxisch, weil sie von der Natur dafür bestimmt wurden, Abschreckungsreaktionen bei Lebewesen hervorzurufen. Die meisten Nutzer solcher Pflegeprodukte werden nichts merken. Aber einige wenige werden garantiert eine allergische Reaktion bekommen.

Nature natur природа flower Blume цветы leaves green grün зелень листья

Allergie ist eine Antwort des Körpers, meistens auf etwas Bekanntes

Allergie ist eine Antwort des Immunsystems auf äußere Reize. Diese Antwort hat sich im Laufe der Evolution entwickelt. Deswegen lösen die Substanzen natürlichen Ursprungs eine allergische Reaktion viel öfter aus, als synthetische Stoffe. Weil unsere Vorfahren kollektiv schon mit der gesamten Pflanzenwelt im Kontakt gestanden sind und uns diese Information in den Genen vererbt haben. Das Immunsystem reagiert mit viel größerer Wahrscheinlichkeit auf ihr bereits bekannte Trigger und alles natürliche kennt sie mittlerweile sehr gut.

Man kann auch eine Allergie auf synthetische Stoffe entwickeln, aber es ist wesentlich unwahrscheinlicher. Weil wir aus evolutionärer Sicht die neuen Verbindungen noch nicht kennen. Unsere Gene haben sich an sie noch nicht angepasst. Unser Körper ist noch nicht darauf gekommen, dass er auf sie überhaupt reagieren könnte. Wie im Sprichwort: «Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!»

Konservierungsmittel

Auf der Suche nach der mythischen Natürlichkeit wurden viele verlässliche und erprobte Konservierungsmittel dermaßen durch Gerüchte und Halbwahrheiten angeschwärzt, dass die Hersteller dem Massengeschmack zur Liebe angefangen haben, sie aus den Formulierungen zu entfernen.

Nature natur природа Tree leaves green lake see озеро Baumblätter grün зелень листья

Konservierungsstoffe sind dazu bestimmt, Lebewesen zu reizen und abzutöten

Ja, ich spreche über die Parabene. Die fünf, die bis dahin in Kombination verwendet wurden, um Kosmetika wirksam gegen Kontamination mit Pilzen, Sporen und Bakterien zu schützen, sind bei den Massen in Ungnade gefallen. In der Naturkosmetik sind sie verboten. Sie dort zu erwähnen ist wie mit Wurst zu einem veganen Gartenfest zu kommen. Aber man muss auch die Naturkosmetik irgendwie haltbar machen, nur wie?

Das Problem mit den natürlichen Konservierungsstoffen ist, dass sie nicht ausreichend erforscht sind. Sie sind noch sehr neu, es ist noch nicht genug Zeit vergangen um qualitativ solide und replizierbare Studien durchzuführen. Die Sicherheit von Parabenen ist durch zahlreiche Studien und 50 Jahre massiver weltweiter Nutzung belegt. Über die neuartigen Alternativen gibt es dagegen kaum verlässliche Informationen.

palm Palme пальма ананас pineapple Ananas tropical plant

Die alternativen natürlichen Konservierungsmittel sind oft noch nicht ausreichend erforscht

Außerdem haben viele der natürlichen Haltbarkeitsmittel eine eingeschränkte Wirksamkeit. Zum Beispiel, töten sie nur einen Teil der Bakterien ab, statt des gesamten Spektrums von Bakterien, Sporen und Pilzen. Also muss man sie in höheren Dosierungen verwenden und kombinieren. Das erhöht wiederum die Gefahr von Allergien und gereizter Haut. Und das ist ja genau das, was die Liebhaber von Naturkosmetik vermeiden möchten.

Kosmetische Produkte ganz ohne Konservierungsstoffe gibt es nicht, auch wenn solche Versprechungen vorne auf dem Etikett stehen. Sollte man so einem überhaupt nicht geschützten Mittel tatsächlich begegnen, muss man den Hersteller vor Gericht bringen, den er gefährdet das Leben von Menschen. Sich eine Staphylococcus Infektion wegen einer Augencreme zuzuziehen ist kein Witz!

Ätherische Öle

Das scheint die beliebteste Kategorie bei den Naturkosmetiknutzern zu sein. Man nehme eine Mischung von möglichst vielen schön klingenden und riechenden ätherischen Ölen (eventuell sogar selbst gemischt!) und trage sie großzügig auf. Und beklage sich danach über gereizte sensible Haut, an der Chemie, Gene und schlechte Umwelt schuld seien.

Es gibt kaum kosmetische Stoffe, die reizender als ätherische Öle sind! Ich habe eine robuste Haut, die viel aushalten kann. Ich verwende ohne Probleme Tretinoin 0,1% und recht starke Säurelotions. Und trotzdem halte ich mich von mitteln mit ätherischen Ölen möglichst fern, obwohl ich noch keine negative Hautreaktion auf sie erlebt habe.

Nature natur природа flower Blume цветы leaves green grün зелень листья

Ätherische Öle haben so kleine Moleküle, dass sie in die Haut eindringen

Weile diese Substanzen gefährlich sind! Die Moleküle sind teilweise so klein, dass sie die Hautbarriere mit Leichtigkeit durchdringen. Im Gegensatz zu vielen nützlichen Aktivstoffen, die man mit größter Mühe durch die Hautoberfläche in die tieferen Schichten bugsieren muss. Dazu oxidieren sie sehr leicht. Und verursachen so Entzündungen, erhöhte Photosensibilität (Empfindlichkeit gegenüber Licht) und sowohl Kontakt-, als auch Photoallergie (also Sonnenallergie).

Und wie die Leser meines Blogs wissen, betreibe ich einen ziemlich großen Aufwand um mich vor Entzündungen und UV-Einwirkung zu schützen. Denn sie führen zur vorzeitiger Hautalterung. Es macht also keinen Sinn, das eigene Gesicht freiwillig den Risiken auszusetzen, gegen sie man sich eigentlich schützen möchte.

Wisst ihr, welche Öle zu den gefährlichsten gehören? Haltet euch fest, hier kommt die Liste der beliebtesten Inhaltsstoffe der Naturkosmetik:

  • Lavendel
  • ALLE Zitrusöle
  • Rose
  • Eukalyptus
  • Rosmarin
  • Minze
  • Zeder
  • Jasmin
  • Teebaum
  • Thymian
  • Verbene
  • …die Liste ist sehr lang, das ist nur eine kleine Auswahl!

Dabei sehe ich regelmäßig begeisterte Berichte über Naturkosmetik, wo die Pflegemittel dafür ANGEPRIESEN werden, dass sie ganze Bouquets aus oben genannten ätherischen Ölen enthalten. Was für eine Ironie!

Zusammenfassung

Wie man sieht, ist die Naturkosmetik keinesfalls sicherer als die konventionelle. Sogar umgekehrt. Im Vergleich zu der «chemischen» Hautpflege birgt sie eine größere Gefahr für Hautirritationen, Allergien, Infektionen, noch unbekannte und unerforschte Spätfolgen und Nebenwirkungen in der Zukunft und das Risiko sich die Haut durch ätherische Öle zu ruinieren (also sie sensibel und reizbar zu machen und paar Falten und Pigmentflecken dazu zu verdienen).

Nature natur природа flower Blume цветы leaves green grün зелень листья white

Naturkosmetik ist eher etwas für die Seele, als für die Ergebnisse

Bei einem kritischen Leser stellt sich nun die Frage: «Und was ist mit allen jung aussehenden Schönheiten, die die Naturkosmetik verwenden, von ihr schwärmen und sich dabei scheinbar pudelwohl fühlen? Lügen sie etwa?»

Nicht unbedingt. Die Ergebnisse von Hautpflege fallen sehr individuell aus. Außerdem brauchen sie teilweise sehr lange um sichtbar zu werden. Viele Anwenderinnen können tatsächlich lange Zeit mit natürlicher Pflege sehr zufrieden sein, besonders wenn sie noch jung sind.

Junge Haut kann sich lange erfolgreich gegen Angriffe von aggressiven Inhaltsstoffen verteidigen. Aber das kostet sie viele Ressourcen. Und irgendwann sind die Kräfte und das Potenzial guter Gene aufgebraucht und die Zeichen der Hautalterung kommen mit gnadenloser Geschwindigkeit zutage.

Ich bin davon überzeugt, dass es nicht möglich ist nach 40-45 nur Naturkosmetik zu benutzen (ohne alle drei Monate 500-1000€ für sehr teure natürliche Mittel auszugeben und zum Skalpell, Injektionen oder Laserbehandlungen zu greifen) und genauso auszusehen, wie jemand, der konventionelle Hautpflege mit konzentrierten Aktivstoffen mit bewiesener Wirkung verwendet.

Sogar die besten genetischen Voraussetzungen werden irgendwann nicht mehr genug sein. Und wenn gut abgestimmte aktive konventionelle Hightech Pflege in der Lage ist viele Alterungserscheinungen wie Kollagenabbau und Verlangsamung der Zellteilung aufzuschieben, ist die Naturkosmetik dazu nicht imstande. Ihr stehen dafür keine Instrumente zur Verfügung. Und aus nichts kann man nicht etwas zaubern, egal wie man sich bemüht.

Nature natur природа flower Blume цветы leaves green grün зелень листья orange yellow

Ich liebe die Natur, aber für die Hautpflege verwende ich lieber konventionelle Kosmetik

Deswegen können junge Schönheiten mit guten Genen die natürlichen Inhaltsstofflisten sehr wohl genießen. Aber eher wegen eigener Jugend und nicht dank der Wirksamkeit der Naturkosmetik.

Allergische Reaktionen werden zum Glück auch nicht alle bekommen, sie sind generell extrem selten. Aber die eigene problemfreie Erfahrung sagt nichts über die allgemeine Gesetzmäßigkeiten aus. Und fremde positive (wie negative) Erfahrungen sind sehr unzuverlässige Argumente, an denen sich in Sachen Hautpflege niemand verlassen sollte. Ganz im Gegensatz zu überprüfbaren Forschungsergebnissen.

Im nächsten Post der Reihe erläutere ich meine Meinung über Umwelt- und Ethikfragen.

Wer hat diesen Artikel bis zum Ende gelesen? Was denkt ihr?

Übrigens, falls du dich für wirksame wissenschaftlich begründete Hautpflege und Anti-Aging interessierst, dann abonniere meinen wöchentlichen Newsletter!

Interessantes

Blumig

Blütenpracht: Osmanthus Guilin von Brecourt Paris

Mein heutiges Parfüm des Tages ist luxuriös. Es heißt Osmanthus Guilin und kommt aus dem französischen Nischenparfümhaus Brecourt. Die Marke bekommt nicht viel Aufmerksamkeit seitens Blogger, deswegen hier ein Review…
Ernährung

Urmacarons aus Biarritz: Macarons Maison Adam

Wer liebt sie nicht, die zarten bunten Macarons, die auf der Zunge schmelzen? Aber als sie erfunden wurden, sahen sie noch ganz anders aus. Wer heute diese ursprüngliche Variante probieren…
Ernährung

Französischer Tee, Japanische Airline & Mouton von Mariage Freres

Was haben Tee und Parfüms gemeinsam? Es geht bei beiden ums Aroma. Deswegen stelle ich euch heute einen meiner Lieblingstees von Mariage Freres – Mouton aus der The Des Signes…
Armani Prive Vert Malachite niche perfume Parfüm парфюм green grün зеленый
Leben & Reisen
Vert Malachite von Armani Prive: Weiblichkeit, weiße Blüten und russische Märchen
Kusmi Tea Russian Morning The du Matin 24
Ernährung
Kleine Rituale retten den Tag: Kusmi Tea Russian Morning Nr. 24
Plume Impression Rivalite Imperiale perfume niche fragrance Parfüm parfum Nischenduft нишевый парфюм
Favoriten
Neu in Deutschland: Plume Impression & Rivalite Imperiale
Gourmand
Landhausgourmand: Green Wheat & Meadowsweet von Jo Malone London
Hautpflege
Naturkosmetik: Pro und Contra. Teil 1 über die Künstlichkeit des Natürlichen
Kevyn Aucoin Neo-Trio Make-up The Neo-Limelight, The Neo-Bronzer, The Neo-Setting Powder Highlighter Blush Puder Rouge косметика макияж хайлайтер бронзер
Make-Up
Bestseller von Kevyn Aucoin: Neo-Limelight, Neo-Bronzer & Neo-Setting Powder

Leave a Reply

Newsletter

Los geht's!

Archiv

Kategorien

Подпишись на уведомления о новых публикациях!

Еженедельные новости о красивой косметике, открытиях анти-эйдж и нишевой парфюмерии. Будь информированной красавицей!

Abonniere den wöchentlichen Newsletter!

Das Beste aus Skin Care & Beauty, die exklusivsten Nischenparfüms und die spannendsten Entdeckungen, die das Leben schöner machen! (Durch die Eingabe stimmst du der Verarbeitung deiner Daten für den E-mail-Versand zu)