LippenMake-Up

Retro-Futurismus mit Lipstick Queen Silver Screen Lippenstift

By Juli 20, 2018 No Comments

Make-up ist eh eine rein emotionale Geschichte, deswegen habe ich nicht mal versucht den Kauf von dem Lippenstift mit irgendwelchen rationalen Notwendigkeiten zu begründen. Ich musste ihn wegen dem Namen und der Verpackung haben – Lipstick Queen Silver Screen!

[Eigenkauf, Werbung]

Diese Lippenstiftkollektion heißt Silver Screen, weil sie den Kinoklassikern gewidmet ist. Das Design ist inspiriert von den Art Deco Wolkenkratzern aus Metropolis von Fritz Lang. Ich liebe diesen Film aus dem Jahr 1927 für seine urbanen Fantasien, die die Ästhetik jahrzehntelang geprägt haben.

Lipstick Queen Silver Screen See Me Lipstick Lippenstift помада Метрополис Фриц Ланг косметика макияж Metropolis Fritz Lang Kino Cinema makeup kosmetik

Verpackungsdesign bei Silver Screen Lippenstift von Lipstick Queen sieht wie aus dem Film Metropolis aus

Deswegen stand der Kauf (im Sale hier auf niche-beauty) nicht zur Debatte, obwohl der Farbton „See Me“ für mich nicht zu den Favoriten zählt. Diese Karottenfarbe kann die Zähne leicht gelber erscheinen lassen, als sie tatsächlich sind. Außerdem haben alle Lipstick Queen Lippenstifte einen Signature-Duft, der gewöhnungsbedürftig ist (eine leichte Mischung aus Minze und Camphor?). Zur guter Letzt unterstreicht der Lippenstift die Schüppchen auf der Haut, falls sie trocken ist. Alles in einem kein schlechtes Produkt, aber oft tragen werde ich ihn mit Sicherheit nicht.

Und doch freue ich mich sehr jedes Mal, wenn ich diesen (wirklich schweren) Metallwolkenkratzer auf meinem Schminktisch sehe. Wenn man sich mit schönen Dingen umgibt, wird man ein glücklicherer Mensch. Hat vermutlich irgendwann ein weiser Mann gesagt. Und er hatte recht.

Schon nach der Bestellung habe ich mich über die Marke Lipstick Queen informiert, die ich bis jetzt nur an Flughäfen live gesehen habe. Der Firmensitz ist in England, aber die australische Gründerin lebt in New York. Die Frau heißt Poppy King und ist eine sehr inspirierende Persönlichkeit.

Schon als Teenager gründete sie bei sich zu Hause in Australien ihre erste Lippenstiftfirma, die bald Millionenumsätze erwirtschaftete. Zur Unternehmerin wurde Poppy dadurch, dass ihre Schulnoten nicht für ein Unistudium ausreichten. Statt sich dem Schicksal zu ergeben, machte sie sich an die Arbeit und wurde erfolgreich. Doch der erste Erfolg war nicht von Dauer, schon nach paar Jahren war die Firma pleite.

Nach einer Pause als Angestellte machte sie den zweiten Anlauf. Das Ergebnis ist Lipstick Queen. Soweit geht es der Marke ganz gut. Ich hoffe, das bleibt auch so, denn Poppy scheint ihren Interviews nach eine sehr sympathische Frau zu sein.

In diesem Artikel auf Into the Gloss spricht sie ganz offen und ehrlich über die Schönheit. Frei übersetzt, hält sie sich nicht für „schön“ im physischen Sinne. Ihr Äußeres passt nicht zu den Standards der Proportionen, die die Gesellschaft für schön hält. Deswegen empfindet sie den Begriff Schönheit als etwas sehr physisches, striktes und exklusives, weil man (ohne die chirurgischen Möglichkeiten mit einzurechnen) sie etweder hat, oder nicht, und wenig daran ändern kann. Dagegen ist Glamour viel integrativer, jede(r) kann daran teilhaben. Dafür bedarf es nur einer Haltung, einer inneren Stärke, die man nach Außen trägt. Und paar interessanter und individueller Details, die nicht mal teuer sein müssen. Zu Beispiel, Broschen wie bei Madeleine Albright, oder eben Statement Lip. Da spricht Poppy vielen aus der Seele, oder?

Was ist für euch wichtiger, Schönheit oder Glamour?

Leave a Reply

Newsletter

Aboniere Updates über neue Posts und spannende Beauty News!

Archiv

Kategorien

Подпишись на уведомления о новых публикациях!

Еженедельные новости о красивой косметике, открытиях анти-эйдж и нишевой парфюмерии. Будь информированной красавицей!

Abonniere den wöchentlichen Newsletter!

Das Beste aus Skin Care & Beauty, die exklusivsten Nischenparfüms und die spannendsten Entdeckungen, die das Leben schöner machen!